fd


Newsletteranmeldung


 

Gewissensfragen: Ethische Grundsätze in der journalistischen Praxis

Kursnummer: 2746

Zwischen Informationspflicht und Voyeurismus: Bei jedem Anschlag und jeder Geiselnahme, bei jeder Straftat und jedem Polit-Skandal stellt sich die Gewissensfrage. Was dürfen Journalisten berichten? Worüber müssen sie wie berichten? Und wo überschreiten sie die Grenzen?

Intimes aus dem Leben von Opfern und Tätern. Die Nationalität von Straftätern. Gerüchte, Spekulationen. Schlagzeilenträchtig – aber auch ethisch vertretbar? Im Spannungsfeld von kommerziellen Interessen der Arbeitgeber, dem Wunsch nach einem Scoop und dem eigenen Gewissen stehen Journalisten ganz alleine da.

Dieses Tagesseminar nimmt die steigende Verantwortung der Medien ernst. Es will sensibilisieren und Entscheidungshilfen geben. Neben theoretischen Impulsen kommen Journalisten zu Wort, die vor Gewissensentscheidungen standen. Sie berichten, wie Sie sich in kniffligen Situationen verhalten haben und warum.

Anhand von prägnanten Beispielen der jüngsten Vergangenheit schauen wir, wie sich die Berichterstattung verändert hat. Zudem bietet das Seminar ein Diskussionsforum für Gewissensfragen aus Ihrem journalistischen Alltag.

Ziel ist, dass jeder Teilnehmer einen ethischen Kompass entwickelt, der ihm hilft, künftig  – auch unter Zeitdruck und in unübersichtlichen Nachrichtenlagen  – verantwortungsbewusste Entscheidungen zu treffen.

Inhalte:
  • Pressekodex, Sorgfaltspflicht
  • Kritische Analyse prägnanter Beispiele
  • Recherche in schwierigen Situationen
  • Grenzen der Berichterstattung
  • Christliche Ethik
  • Ethischer Kompass

Kostenloses Tagesseminar. Da wir nur ein begrenztes Platzangebot haben, bitten wir um Anmeldung.

Dozent:

Marc Frangipane ist Diplom-Theologe und arbeitet als Redakteur bei NDR2. 

Moderator: Michael Stahl ist Pastor und leitet das Amt für Öffentlichkeitsdienst der Nordkirche.

Termine:
  • 04.11.2017 10:00 bis 18:00 Uhr
Kursgebühr: 0.00 EUR

Buchungsformular

Alle mit einem Stern (*) versehenen Felder müssen ausgefüllt werden.

Teilnehmeradresse
Rechnungsadresse

Geben Sie ggf. eine Rechnungsadresse an.

Weitere Angaben
Ja, ich wünsche mir regelmäßige Informationen
aus dem Medienbüro Hamburg.
Hiermit stimme ich den AGB zu.
Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.

 

 

 

 

Medienbüro-Newsletter




 

Der Medienbüro-Newsletter erscheint einmal im Monat. Sie können ihn hier kostenfrei abonnieren.

 

Lesen Sie die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters hier


Bildungsprämie




Kurse zum halben Preis: Bei uns können Sie Gutscheine aus dem Förderprogramm "Bildungsprämie" einlösen. Mehr Infos

 

 

 




Dr. Heike Niemeier hat im Juli 2017 am Kurs "Social Media" teilgenommen. Sie sagt:

 

„[...] Durch den gelungenen Mix aus Theorie und Hintergrundwissen einerseits sowie Praxis und Tipps für meinen Bereich andererseits, habe ich nicht nur meine Scheu verloren, sondern bin auch total motiviert aus dem Kurs gegangen und wende mein neues Wissen bereits aktiv an. [...]"

 

Lesen Sie hier das komplette Feedback und weitere Rückmeldungen.

 

 

 




Anika Stender-Sornik hat im Juni 2017 am Kurs "Online-Journalismus" teilgenommen. Sie sagt:

 

„[...] Ein dickes, dolles Dankeschön an das Team vom Medienbüro Hamburg und Kursleiter Alexander Becker, dass mir der Sprung ins kalte Wasser der Online-Medien so leicht gemacht wurde!"

 

Lesen Sie hier das komplette Feedback und weitere Rückmeldungen.

 

 

 




Bettina Winkler-Marxen hat im Mai 2017 am Kurs "Mobile Reporting - Mit dem Smartphone berichten" teilgenommen. Sie schreibt:

 

„Für fünf Tage tauchten wir ein in die unglaublichen Möglichkeiten, mit dem Handy Filmreportagen zu erstellen. Dozent Matthias Sdun vermittelte klar und prägnant die dazugehörigen Grundregeln und überzeugte immer wieder mit spontanen Umsetzungsbeispielen. [...]

 

Lesen Sie hier das komplette Feedback und weitere Rückmeldungen.

 

 

 




Mareike Zeddel hat im April 2017 am Kurs "Multimediales Storytelling" teilgenommen. Sie schreibt:

 

[...] Ich habe sehr viel Input zum Multimedialen Storytelling bekommen; sowohl durch die Analyse vorhandener Beiträge, durch den Austausch mit der Gruppe als auch durch die guten Tipps von den Dozentinnen.

 

Lesen Sie hier das komplette Feedback und weitere Rückmeldungen.

 

 

 









25 Jahre Banner